Zusatzscheinwerfer

      Zusatzscheinwerfer

      Im Zuge der ähhhh Verkabelungsarbeiten, wurden auch LED Zusatzscheinwerfer 80mm verbaut (ui ist das hell) :-). Diese befinden sich nun an den Originalsturzbügeln. Befestigt mit 3teilgen verchromten Befestigungsschellen aus dem Harley Shop.

      Problematik war nicht die fehlende E Kennzeichnung. Diese ist vorhanden. Jedoch weiß wohl niemand so ganz genau, wie das mit dem Anbau ist. Viele sprechen davon, dass es auf den Verwendungszweck ankommt. Auch erhielt ich keine weitreichenden gesetzlichen Informationen von Tüv oder Dekra. Die vorhandenen Unterlagen sind sehr dürftig. So habe ich die Scheinwerfer nun separat zu schalten. D.h. sie funktionieren über einen separaten Schalter. Nicht über Fernlicht. Sollte ich sie an haben und schalte die Zündung aus, gehen sie nach ca. 3 Sekunden mit dem Abblendlicht aus. Somit + vom Abblendlicht hergenommen.
      Für 2 Euro habe ich mir flexible Gummipappen bestellt, die ich drüberziehe, wenn ich sie nicht benötige oder eben bei der Tüfvorführung. Im Grunde so wie andere Offroad Fahrzeuge. Waren auch in den 70ern immer wieder zu sehen. Bisher in Österreich und Italien keine Probleme wenn sie eingeschaltet sind, trotz allgemeiner Verkehrskontrolle.

      In Deutschland gab es von mir die Aussage, dass ich die nur nutze, wenn ich mit dem Bike ins Gelände fahre :-) deshalb abgedeckt. Sind im Grunde dann Arbeitsscheinwerfer.:-) Wer arbeitet braucht g'scheites Licht.


      "Viel leben, heißt viel sehen". Man muss es nur durch die richtige Brille sehen.
      guggst du hier oder hier!

      wenn die Scheinwerfer eine e Zulassung haben ist ihr Zweck vorgegeben; nur Scheinwerfer ohne Prüfzeichen sind als Arbeitsscheinwerfer zulässig (aber nur an 2 spurigen KFZ).
      Auch die gesamte Leuchtkraft der Scheinwerfer ist mit einem Höchstwert festgelegt.

      lg
      Chris



      Der Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig